Kreisolympiade junger Sportler

Kreisolympiade junger Sportler

Das Projekt

Kreisolympiade junger Sportler

Die Kreisolympiade junger Sportler ist der größte Breitensportwettbewerb im Landkreis Havelland. 1993 startete die erste Kreisolympiade mit 18 Sportarten. Über 5000 junge Menschen zwischen 6 und 20 Jahren nahmen damals daran teil. Im Laufe der Jahre kamen weitere Sportarten und auch Teilnehmer hinzu. 2017 zählte man über 6500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 25 Disziplinen.

Die besten Sportlerinnen und Sportler werden Jahr für Jahr mit Medaillen belohnt. Doch im Sport zählt nicht nur die Leistung. Für besonders faires Verhalten, das über das geltende Sportrecht hinausgeht, vergibt die Kreissportjugend den Fair-Play-Preis.

Den großen Stellenwert der Kreisolympiade junger Sportler im Landkreis beweist die Präsenz von Persönlichkeiten aus Politik und Verwaltung, die die verschiedenen Wettkämpfe eröffnen, begleiten und mit Vorliebe mit der Siegerehrung und der obligatorischen Medaillenvergabe abschließen.

Den Abschluss einer Kreisolympiade-Saison bildet die Dankveranstaltung für alle an der Organisation und Durchführung beteilgten Helfer, Kampf- und Schiedsrichter aus den Vereinen und Schulen.

Die Kreisolympiade junger Sportler ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreissportjugend und des Kreisportbundes Havelland e.V., der havelländer Sportvereine und Fachverbände sowie des Landkreises Havelland und der MBS.

Ausschreibungen

Vorlagen & Meldung Leichtathletik

Hinweis Protokolle Vorrunde KOLA

Ergebnisse Leichtathletik – werden nach jeder Veranstaltung veröffentlicht

Ergebnisse U16-U23

Anträge & Abrechnung

[No Title]

Das Projekt

Hort´n´Sport

Hort´n´Sport soll Angebot der Kreissportjugend im Kreissportbund Havelland e.V. für alle Horte des Landkreises Havelland sein, bei dem in den Herbst-, bzw. Winterferien die Kreissportjugend in die Horte kommt und ein spielerisches, sportliches Angebot schafft, bei dem die Kinder und auch die HorterzieherInnen Spaß an der Bewegung bekommen sollen.

Die Horte müssen lediglich die Sporthalle für das Angebot vorhalten und bekommen aufgezeigt, wie man mit den vorhandenen Materialien der jeweiligen Sporthalle ein interessantes Bewegungsangebot für Kinder schaffen kann. Daher hat jede Hort´n´Sport Veranstaltung einen einzigartigen Charakter.

Ziel ist es, dass die HorterzieherInnen vor Ort in den Ferien eigene Bewegungsangebote, nur mit den vorhandenen Materialien der jeweiligen Sporthalle, mit der eigenen Kreativität und einer von der Kreissportjugend erstellten Spielesammlung (diese ist in Arbeit) schaffen.

Kontakt

René Hegner

Gütesiegel Kinderschutz

Gütesiegel Kinderschutz

Gütesiegel Kinderschutz

Sport ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten von Kindern. Über 10.000 Kinder und Jugendliche sind Mitglied in havelländer Sportvereinen. Dort haben sie Spaß, erleben Abenteuer, finden neue Freunde und lernen, über sich hinauszuwachsen. Der Sportverein bietet Kindern und Jugendlichen eine besondere Chance, ihre persönlichen Stärken zu entwickeln.

Sportvereine tragen als zentraler Ort der Freizeitgestaltung eine besonders hohe gesellschaftliche Verantwortung. Kinder und Jugendliche brauchen „sichere Orte“ und Sportvereine sollen und wollen solche Orte sein.

Kinderschutz ist uns ein wichtiges Thema. Mit dem Projekt „Gütesiegel Kinderschutz“, welches der Kreissportbund/ die Kreissportjugend und der Landkreis Havelland im Oktober 2019 veröffentlichten, möchten wir die Verantwortungsträger in unseren Sportvereinen für das Thema Kinderschutz weiter sensibilisieren.

Kinder und Jugendliche brauchen Wertschätzung und Anerkennung. Sie brauchen gute Rahmenbedingungen für das Aufwachsen und dafür den Schutz und die Unterstützung der Gemeinschaft.

Mit dem Kinderschutzordner erhalten unsere Sportvereine einen Leitfaden, um sich intensiv mit diesem Thema Kinderschutz im Sportverein auseinandersetzen. Unser Anliegen ist es, vor allem präventiv wirksam zu sein und im Falle eines Falles sicher agieren zu können.

Unser Ziel ist es, dass alle Sportvereine im Landkreis Havelland nach der Richtlinie des Gütesiegels Kinderschutzes arbeiten und wir das Gütesiegel in den nächsten Jahren vielfach vergeben können.

Gütesiegel Kinderschutz

Kontakt

René Hegner

Sport braucht DICH

Sport braucht DICH

Das Projekt

„Sport braucht Dich“ – Das Projekt

 

Der Sport  und auch eine Vielzahl anderer nichtkommerzieller Freizeitaktivitäten im Havelland lebt vom ehrenamtlichen Engagement der Bevölkerung. Doch viele (Sport-)Vereine beklagen einen Rückgang oder auch Schwierigkeiten, Ehrenamtler*innen für verschiedene Vereinspositionen zu finden. Gleichzeitig nimmt man einen Mangel an attraktiven oder auch zeitgemäßen Freizeit-aktivitäten, besonders im ländlichen Raum, wahr.

Wir wollen mit Hilfe unserer Umfrage zum Thema Ehrenamt herausfinden, in welchen Bereichen der Gesellschaft die Menschen im Havelland bereits engagiert sind oder gern wären. Was sind die Gelingensfaktoren für ein Ehrenamt warum ist man engagiert? Jedoch gibt es auch Gründe, die gegen eine Ausübung eines Ehrenamtes sprechen könnten. Welche Faktoren sprechen dagegen, was könnten ein Ehrenamt aufwerten? All diesen Fragen gilt es sich mit Hilfe der Förderung der „Partnerschaft für Demokratie“ zu stellen, um anschließend Antworten oder bestenfalls Interessent*innen für ein gelingendes Ehrenamt im Havelland zu finden.

 

Du hast Interesse an unserer Umfrage zum Thema Ehrenamt im Havelland oder willst uns einfach mal sagen, was du zum Thema Engagement denkst? Unter diesem Link ist Platz dafür:

 

Umfrage Surveymonkey

 

Du hast Interesse an einem Ehrenamt oder einer Initiative im Sport? Dann trage hier deine Kontaktdaten oder deine Anfrage ein

Gefördert durch:

Spielmobil

Spielmobil

Das Projekt

Spiel-, Sport- und Freizeitspaß für jedermann

Mit dem Spielmobil bereichern wir das Angebot in (Sport-)Vereinen und Verbänden, sowie in Kindertagesstätten, Horten, Schulen und sozialen Einrichtungen.

Auf Wunsch können wir die gewünschten Freizeit- und Spielgeräte kostenpflichtig liefern, oder ihr holt diese einfach vor Ort ab. Es steht ein Mitarbeiter zur Verfügung, der euch in die technische Bedienung der verschiedenen Großgeräte einweist.

Nehmt mit unserem Mitarbeiter in der Geschäftsstelle Kontakt auf, um eure Wünsche mit uns abzustimmen.

Kontaktiert uns rechtzeitig, denn aufgrund der hohen Nachfrage sind wir schnell ausgebucht.

Kontakt

Dietmar Neumann (Spielmobilkoordinator)

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.

    Mobile Jugendarbeit in Rathenow

    Mobile Jugendarbeit in Rathenow

    Das Projekt

    Sportorientierte mobile Jugendarbeit – Das KICK-Projekt

    Das Kick-Projekts will präventiv, gefährdete oder straffällig gewordene Kinder und Jugendliche durch offene (Sport-)Angebote und sozialpädagogische Methoden erreichen. Diese sollen in bestehende Freizeitangebote oder in (Sport-)Vereine integriert sowie an eine sinnvolle Freizeitgestaltung herangeführt werden, um ein weiteres Abgleiten zu verhindern.
    Diese Angebote sollen junge Menschen dabei unterstützen selbst Verantwortung zu tragen, Regeln zu akzeptieren, Vertrauensverhältnisse aufzubauen sowie durch das Erfahren von Anerkennung und Strukturen eigene positive Lebensperspektiven entwickeln.

    Gefördert durch:

    Kontakt

    André Neidt – Kreissportjugend Havelland

    • 03385/49 69 666
    • Mobil: 0152/27535421
      Fax.: 03385/61 99 05
      Facebook: Jugendarbeit in Rathenow / Rideplatz Rathenow

    Beachvolleyball

    Beachvolleyball

    Das Projekt

    ``Kanty Beach-Tour``

    Seit 1999 organisiert und veranstaltet die Kreissportjugend Havelland in Kooperation mit verschiedenen Sponsoren in jedem Sommer Beachvolleyballturniere auf gehobenem Freizeitniveau. Die Turnierserie, die auf einer Vier-Felder-Beachanlage im Freibad Premnitz durchgeführt wird, erfreut sich einer großen Beliebtheit und ist inzwischen über die Grenzen des Landkreises Havelland bekannt.

    Bis zu 200 Sportler nehmen pro Saison an den Wettkämpfen teil. Unter den Teilnehmern, die aus nahezu allen Generationen kommen, herrscht dabei eine familiäre Atmosphäre.

    Aktuelle Informationen und Termine gibt es auf der Facebook-Seite „Beach in Premnitz“.

    Foto: Doreen Neumann

    Kontakt

    René Hegner

    Familiensportfeste

    Familiensportfeste

    Das Projekt

    Familiensportfeste

    Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern, ist eines der Leitziele für die Kreissportjugend. Daher laden KSJ und KSB gemeinsam mit Sportvereinen der Region jährlich zu verschiedenen Familiensportfesten im Havelland ein.

    Traditionell findet das Fest mit generationsübergreifenden Spiel- und Sportangeboten für die ganze Familie in Rathenow am 03.10. auf dem Sportplatz am Schwedendamm statt.
    In der Funkstadt Nauen wählte man für diese Veranstaltung vor einigen Jahren das Stadtbad aus, welches inzwischen als offener Bürgerpark umgestaltet wurde. Das Familiensportfest im September stellt hier das Ende der Badesaison dar.

     

    Auch in diesem Jahr hoffen wir, sowie regionale Sportvereine mit Spiel, Spaß und sportlichen Mitmach-Angeboten, eine Vielzahl an jungen Menschen und Familien begrüßen zu dürfen.
    Ihr habt Fragen oder wollt mitwirken?

    Kontakt

    René Hegner

    Ferienfreizeiten

    Ferienfreizeiten

    Das Projekt

    Ferienfreizeiten

    Die Kreissportjugend Havelland organisiert jährliche Feriencamps, um Kindern und Jugendliche aufregende, aktive aber auch erholsame Erlebnisse zu ermöglichen. Gemeinsam mit einem festen Betreuerteam sowie einigen Partnern aus den Bereich Sport und Jugendhilfe, gestalten wir mindestens ein Sommerferiencamp und (je nach Nachfrage) ein Winterferiencamp. Hierfür haben wir Betreuer, die mindestens eine Jugendleiterausbildung oder aber einen pädagogischen Abschluss haben und die jungen Teilnehmer in den Freizeiten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Abenteuercamp

    Jedes Jahr in den Sommerferien gibt es das gemeinsam von Jugendhilfeträgern im Landkreis Havelland organisierte Ferienlager „Abenteuercamp“. Das Abenteuercamp bietet Platz für ca. 60 Kinder zwischen 9 und 13 Jahren (siehe aktuelle Ausschreibung). Neben 8 Betreuer/ innen der Kreissportjugend fahren auch jede Menge Spiel- und Sportmaterial mit dem Spielmobil ins Camp. Nach 8 Jahren in der Herberge zum Brieselang, fand man den neuen, wunderschönen und direkt am Beetzsee gelegenen Ferienort der „Perspektivfabrik“ Mötzow, in der man seit 2016 mindestens 1 Mal im Jahr zu Gast ist.

    Die Teilnehmer/innen verbringen eine unbeschwerte Woche (7 Übernachtungen mit Vollpension) in Bungalows bzw. Mehrbettzimmern. Neben vielen thematischen Spiel-, Sport- und Bastelaktionen vor Ort (bspw. „Reise durch die Jahreszeiten“, „Spielen wie früher“, „Gestern, Heute, Morgen), erwartet die Teilnehmer/innen ein Tagesausflug (je nach Programmgestaltung) zu einem Ausflugsziel in der Region und natürlich auch eine Nachtwanderung oder eine Abschlussdisco.

    Abenteuercamp

    Auch in den Sommerferien 2024 gibt es das vom Horizont e.V. und der Kreissportjugend Havelland organisierte Ferienlager „Abenteuercamp“. Das Camp bietet Platz für 52 Kinder zwischen 9 und 13 Jahren (siehe aktuelle Ausschreibung im Anhang). Neben 8 BetreuerInnen fahren auch jede Menge Spiel- und Sportmaterialien mit dem Spielmobil ins Camp. Wir sind im KiEZ Inselparadies in Petzow, bei Werder, auf der schönen Halbinsel Hohennwerder direkt am Glindower See zu Gast, der neben hervorragenden Bademöglichkeiten ein großes Außengelände für vielfältigste Aktivitäten bereithält.

    Die TeilnehmerInnen verbringen eine unbeschwerte Woche (5 Übernachtungen mit Vollpension) in einem Bettenhaus mit Mehrbettzimmern. Neben vielen thematischen Spiel-, Sport- und Bastelaktionen vor Ort, erwartet die TeilnehmerInnen natürlich auch eine Nachtwanderung und eine Abschlussdisco.

    Das Abenteuercamp 2024 wird vom 29.07. – 04.08.2024 (2. Ferienwoche) im KiEZ Inselparadies Petzow stattfinden. Weitere Details entnehmen Sie bitte unserer Ausschreibung.

     

    Anmeldeformular & Flyer für das Abenteuercamp 2024:

    Kontakt

    René Hegner

    Freiwilligendienst im Sport

    Freiwilligendienst im Sport

    Das Projekt

    Freiwilligendienst im Sport

    Als anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst suchen wir jährlich nach engagierten Freiwilligen, die uns bei einer Vielzahl von Veranstaltungen und Projekten unterstützen.
    Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten wir jungen Menschen zwischen 16 und 27 ein Orientierungsjahr an, in welchem sie etwas für sich und andere Menschen in der Region tun können.

    Voraussetzung für den Freiwilligendienst ist die Bereitschaft, sich im sozialen und pädagogischen Bereich engagieren zu wollen. Zwischen 6 und 18 Monate beträgt die Laufzeit des FSJ bzw. BFD, die wöchentliche Arbeitszeit kann je nach Einsatzbereich zwischen 20,5h und 40h variieren. Besondere Vorkenntnisse sind hierbei nicht erforderlich, Vorerfahrungen im Sport bzw. eine hohe Affinität zum Sport erleichtern jedoch den Einstieg.

    Interesse an einem FSJ bei uns?

    Kontakt

    René Hegner

    1 2