test

test

Kreissportjugend startet ins Jubiläumsjahr

Am Mittwoch, 31. Januar, hatte die Kreissportjugend Havelland (KSJ) zu ihrem diesjahrigen Jugendsporttag ins Havelrestaurant „Schwedendamm“ nach Rathenow eingeladen. Der Vorstand gab dabei einen Überblick uber die KSJ-Aktivitaten im Jahr 2017 und schaute auch auf das laufende Jahr, in dem vor allem die Kreisolympiade junger Sportler im Mittelpunkt stehen wird. Diese findet 2018 zum
25. Mal statt.

Das Jubilaum soll gebuhrend gefeiert werden, teilte der KSJ-Vorsitzende Norman Giese den 26
Delegierten der havellandischen Sportvereine mit. Die feierliche Eroffnung der 25. Kreisolympiade finde am 3. Marz beim Vorschulturnen in Falkensee statt. An der Zeremonie werde auch der Kanute und Olympiasieger Ronny Rauhe teilnehmen, der als Schirmherr fur die Jubilaumsolympiade gewonnen werden konnte. Im November soll es ferner einen Jubilaumsball in Premnitz geben.

In seinem Bericht blickte der Vorsitzende auch auf die Kreisolympiade des vergangenen Jahres, die mit rund 6500 Teilnehmern erneut die großte breitensportliche Veranstaltung im Havelland war. In 25
Sportarten wurden Wettkampfe durchgefuhrt, darunter erstmals auch im Darts. Wiederholt erfolgreich liefen fur die KSJ auch die Beachvolleyball-Turnierserie in Premnitz, die Familiensportfeste in Nauen und Rathenow sowie das Abenteuercamp in Motzow. Aufgrund der großen Nachfrage werde es 2018 zwei Abenteuercamps geben, eins in Schonwalde (7.-14.Juli) und eins in Motzow (4.-11. August).

Auch im Bereich der sportorientierten mobilen Jugendarbeit hatte die KSJ im vergangenen Jahr erneut einige Angebote fur Kinder und Jugendliche im Programm. So gab es etwa ein Mitternachtsturnier im Fußball, eine Fahrt ins Alpincenter Wittenburg und drei Angelcamps. Im Projekt „BasKIDball“ wurde zudem in der Stadt Rathenow nahezu jeden Mittwoch ein offenes, kostenloses und unverbindliches Sportangebot angeboten.

Die Multisportturnierserie „Allstars“, bei der sich die Teilnehmer in den Sportarten Basketball, Fußball und Volleyball messen, wurde 2017 ebenfalls fortgefuhrt. Es gab ein Turnier in Rathenow und eines in Nauen, bei dem der BSV Funkstadt Nauen als Ausrichter in Aktion getreten war. Überhaupt sind bei den Aktionen der KSJ oft auch Sportvereine aus dem Havelland involviert. „Dafur sind wir sehr dankbar“, ließ Norman Giese wissen.

Nachdem Kassenwart Sebastian Ehmke die Delegierten auch uber die finanzielle Situation der KSJ informiert hatte, wurde der Vorstand von den Delegierten fur seine geleistete Arbeit entlastet. Auf der Tagesordnung standen in diesem Jahr zudem Vorstandswahlen. In ihrem Amt bestatigt wurden dabei der 1. Vorsitzende Norman Giese, die 2. Vorsitzende Ines Zygowski, Kassenwart Sebastian Ehmke sowie die Vorstandsmitglieder Andreas Gensicke und Steven Kuschel. Neu in das Gremium gewahlt wurde der
17-jahrige Niclas Zygowski. „Ich freue mich, dass wir mit Niclas wieder frisches und vor allem junges
Blut fur die ehrenamtliche Arbeit im Vorstand gewinnen konnten“, sagte Norman Giese.

Norman Giese (links) ist weiterhin Vorsitzender der Kreissportjugend, Niclas Zygowski (2. von rechts) wurde neu in den Vorstand gewahlt.

Beachvolleyball

Beachvolleyball

Das Projekt

Beachvolleyball-Turnierserie in Premnitz

Seit 1999 organisiert und veranstaltet die Kreissportjugend Havelland in Kooperation mit verschiedenen Sponsoren in jedem Sommer Beachvolleyballturniere auf gehobenem Freizeitniveau. Die Turnierserie, die auf einer Vier-Felder-Beachanlage im Freibad Premnitz durchgeführt wird, erfreut sich einer großen Beliebtheit und ist inzwischen über die Grenzen des Landkreises Havelland bekannt. Bis zu 200 Sportler nehmen pro Saison an den Wettkämpfen teil. Unter den Teilnehmern, die aus nahezu allen Generationen kommen, herrscht dabei eine familiäre Atmosphäre.
Gespielt wird üblicherweise in den Kategorien weibliche und männliche Jugend, Frauen, Männer und Mixed sowie Senioren (Ü40). Im Verlauf einer Saison sammeln die jeweiligen Sportler mit ihren Platzierungen Punkte, die in einer Rangliste zusammengerechnet werden. Am Ende jedes Sommers werden dann die erfolgreichsten Teilnehmer ausgezeichnet.
Aktuelle Informationen und Termine gibt es auf der Facebook-Seite „Beach in Premnitz“.

Kontakt

Norman Giese

Familiensportfeste

Familiensportfeste

Das Projekt

Familiensportfeste

Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern, ist eines der Leitziele für die Kreissportjugend. Daher laden KSJ und KSB gemeinsam mit Sportvereinen der Region jährlich zu verschiedenen Familiensportfesten im Havelland ein.

Traditionell findet das Fest mit generationsübergreifenden Spiel- und Sportangeboten für die ganze Familie in Rathenow am 03.10. auf dem Sportplatz am Schwedendamm statt.
In der Funkstadt Nauen wählte man für diese Veranstaltung vor einigen Jahren das Stadtbad aus, welches inzwischen als offener Bürgerpark umgestaltet wurde. Das Familiensportfest im September stellt hier das Ende der Badesaison dar.

 

Auch in diesem Jahr hoffen wir, sowie regionale Sportvereine mit Spiel, Spaß und sportlichen Mitmach-Angeboten, eine Vielzahl an jungen Menschen und Familien begrüßen zu dürfen.
Ihr habt Fragen oder wollt mitwirken?

Kontakt

Martin Skowronek

Ferienfreizeiten

Ferienfreizeiten

Das Projekt

Ferienfreizeiten

Die Kreissportjugend Havelland organisiert jährliche Feriencamps, um Kindern und Jugendliche aufregende, aktive aber auch erholsame Erlebnisse zu ermöglichen. Gemeinsam mit einem festen Betreuerteam sowie einigen Partnern aus den Bereich Sport und Jugendhilfe, gestalten wir mindestens ein Sommerferiencamp und (je nach Nachfrage) ein Winterferiencamp. Hierfür haben wir Betreuer, die mindestens eine Jugendleiterausbildung oder aber einen pädagogischen Abschluss haben und die jungen Teilnehmer in den Freizeiten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Abenteuercamp

Jedes Jahr in den Sommerferein gibt es das gemeinsam von Jugendhilfeträgern im Landkreis Havelland organisierteFerienlager „Abenteuercamp“. Das Abenteuercamp bietet Platz für ca. 60 Kinder von 9-13 Jahren. Neben 8 Betreuern der Kreissportjugend fährt auch jede Menge Spiel- und Sportmaterial mit dem Spielmobil ins Camp. Nach 8 Jahren in der Herberge zum Brieselang, fand man den neuen, wunderschönen und direkt am Beetzsee gelegenen Ferienort der „Perspektivfabrik“ Mötzow.

 

Die Teilnehmer verbringen eine unbeschwerte Woche (7 Übernachtungen mit Vollpension) in Bungalows oder Mehrbettzimmern. Neben vielen thematischen Spiel-, Sport- und Bastelaktionen vor Ort (bspw. „Reise durch die Jahreszeiten“, „Spielen wir früher“, „Gestern, Heute, Morgen), erwartet die Teilnehmer ein Tagesausflug zu einem Ausflugsziel in der Region und natürlich auch eine Nachtwanderung oder eine Abschlussdisco.
Aufgrund von Terminverschiebungen sind wir in diesem Jahr gezwungen, einen Umzug in das Schullandheim Schönwalde vorzunehmen.

Das Abenteuercamp wird vom 07.-14.07.2018 (1. Ferienwoche) dort stattfinden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in diesem Jahr 165,- €.

Wintercamp

Erste Erfahrungen mit (Landlauf-)Ski zu sammeln, war bei den jährlichen Wintercamps das Motto. Gemeinsam mit dem TSV Chemie Premnitz fuhr man mehrere in das Hotel Gradl in Zelezna Ruda / Tschechien.
Geplant waren neben einem Skikurs für Anfänger/Fortgeschrittene im Skilanglauf und ganz viel sportlicher Betätigung auch ein Kinoabend, ein Ausflug ins Erlebnisbad, Spiele-Abende, ein Tischtennisturnier, ein zweiter Ausflug, ein Skifasching, ein Abschlussabend mit Musik und Vieles mehr.

Im Winter 2019 möchte man das Wintercamp wieder aufleben lassen. In Kooperation mit dem Kick-Projekt (mobile Jugendarbeit) der Stadt Rathenow soll ein Ski-Abfahrt und Snowboardferiencamp entstehen. Bis dahin finden Tagesfahrten in die Skihalle Wittenburg statt, in der erste Erfahrungen in Sachen Abfahrt mit Ski oder Snowboard gesammelt werden können. Nähere Informationen bzw. die aktuelle Ausschreibung findet ihr hier.

Kontakt

Martin Skowronek

Freiwilligendienst im Sport

Freiwilligendienst im Sport

Das Projekt

Freiwilligendienst im Sport

Als anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst suchen wir jährlich nach engagierten Freiwilligen, die uns bei einer Vielzahl von Veranstaltungen und Projekten unterstützen.
Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten wir jungen Menschen zwischen 16 und 27 ein Orientierungsjahr an, in welchem sie etwas für sich und andere Menschen in der Region tun können.

Voraussetzung für den Freiwilligendienst ist die Bereitschaft, sich im sozialen und pädagogischen Bereich engagieren zu wollen. Zwischen 6 und 18 Monate beträgt die Laufzeit des FSJ bzw. BFD, die wöchentliche Arbeitszeit kann je nach Einsatzbereich zwischen 20,5h und 40h variieren. Besondere Vorkenntnisse sind hierbei nicht erforderlich, Vorerfahrungen im Sport bzw. eine hohe Affinität zum Sport erleichtern jedoch den Einstieg.

Kontakt

Martin Skowronek

Rucki Zucki

Rucki Zucki

Das Projekt

Rucki Zucki

Viele kennen den beliebten Vielseitigkeitswettbewerb „Mach´s mit, Mach´s nach, Mach´s besser“ noch aus Kindheitstagen. Der Kreissportjugend war es Mitte der 1990er Jahre ein Bedürfnis ein ähnliches Format für Grundschüler des Havellandes anzubieten. Daher führen wir seit 1998 den Vielseitigkeitswettbewerb „Rucki Zucki“ mit 5 Vorrunden im Havelland für alle 3. Klassen durch. Eine Mannschaft besteht aus 8 Kindern, 4 Mädchen und 4 Jungen, die sich in 6 Spielen gegen die anderen Teilnehmer behaupten muss. Doch nicht nur Schnelligkeit oder Kraft sind gefragt, auch Geschicklichkeit und schnelles (Um)Denken sind bei den Staffelspielen gefordert. Die Siegermannschaft ist für das Finale des „Rucki Zucki“- Wettbewerbs qualifiziert, welches traditionell beim Vorjahresmeister ausgerichtet wird. Neben Preisen und Medaillen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer warten Klassenspiele und der Wanderpokal auf den Kreismeister.

Kontakt

Martin Skowronek